2014 Sturmtief Ela

Im Jahr 2014 richtete das Sturmtief "Ela" in der Nacht vom 09. auf den 10. Juni 2014 mit einer Windgeschwindigkeit von 133 km/h große Schäden im Rheinland und Ruhrgebiet an.Vor allem im Raum Düsseldorf und Neuss fielen viele Bäume um, knicken teilweise ab oder Keller liefen voll.

In der Leitstelle in Neuss wurden innerhalb von 24 h circa 400 Einsätze verzeichnet und es wurden laut Polizeiangaben 22 Personen verletzt, 7 davon schwer. Es kam durch den Berufsverkehr am Dienstagmorgen (10. Juni) zu massiven Verkehrstörungen und viele Zuverbindungen wurden gestrichen.

Bei den Einsätzen handelte es sich beispielsweise um Bäume, die auf Autos oder gegen Häuser gefallen waren oder drohen auf diese zu fallen. Der Ortsverband Kempen war an insgesamt drei Tagen im Einsatz.

Sehen Sie selbst:

Fotos

Im Jahr 2002 fuhr der Ortsverband Kempen zum Elbehochwasser.

Aufgrund der vielen Kadaver und der Seuchengefahr wurde es ein unschöner aber sehr erfahrungsreicher Einsatz.